Investments abseits der Norm

Geldanlage: Holz, Koi-Karpfen und Tee als Geldanlage

Geldanlage: Sind Investments in Tee, Holz und Koi-Karpfen reine Liebhaberei oder eine lukrative Geldanlage?

Zum Jahreswechsel unterziehen viele Privatanleger ihre Geldanlagen einer strengen Prüfung. Ist das Kapital rentabel angelegt? Bringt es langfristig die erhofften Gewinne? Stellen andere, eventuell alternative Anlageformen höhere Renditen in Aussicht? An Wein, grüne Aktien und Kunst hat man sich mittlerweile gewöhnt. Hingegen werden Investments in Tee, Holz und Koi-Karpfen meist als Liebhaberei abgetan. Zu Unrecht?

Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Klimaschutz nehmen Einzug in das Denken und Handeln der Bevölkerung – auch im Bereich der Geldanlage. Finanzdienstleister antworten auf das wachsende Streben nach Nachhaltigkeit mit einer Kombination aus Umweltschutz und Renditeaussicht. In den Produktportfolios der Anbieter findet man nun immer öfter alternative Investments, die ein „grünes Gewissen“ und zudem hohe Renditen versprechen.

weiterlesen →

Ein Muslim spült doch ab

Ein Unfallgeschädigter erhielt von der gegnerischen Seite keine Leistung für eine nötige Haushaltshilfe – die zuständige Sachbearbeiterin begründete dies mit dem muslimischen Glauben des Opfers, welcher ihm verbiete, im Haushalt mitzuhelfen. Doch jetzt hat sich das Blatt gewendet:

Was bisher geschah

Ein älterer Herr war mit dem Fahrrad unterwegs, wurde von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt: Schädel-Hirn-Trauma, ein Monat Koma und weitreichende Folgen des Unfalls bis heute. Die Versicherung des Unfallverursachers zahlte rund 90.000 Euro Schmerzensgeld und Schadensersatz. Bis hier entspricht das der Standardabwicklung eines Verkehrsunfalls. Bizarr wurde es allerdings, als der Fachanwalt des Opfers zusätzlich einen Haushaltsführungsschaden geltend machte. So wird im Versicherungsdeutsch die Leistung genannt, die ein Geschädigter erhält, der aufgrund seiner Verletzungen im Haushalt auf fremde Hilfe angewiesen ist.

weiterlesen →