So vermeiden Sie typische Fehler bei der Vorsorge

fehler-bei-altersvorsorge-vermeiden_60155758Schlecht beraten oder alles auf eine Karte gesetzt: Bei der Altersvorsorge machen viele Menschen Fehler. Da in der aktuellen Niedrigzinsphase beim klassischen Sparen kaum noch Renditen zu erzielen sind, müssen Anleger zunehmend risikoreicheren Vorsorgeformen greifen. Diese Fallstricke sollten Sie dabei beachten.

 

Aktiv mit dem Thema Vorsorge auseinandersetzen

Die Vorsorge für das Alter ist ein Thema, mit dem sich kaum jemand gerne beschäftigt. Dabei sind laut „Focus Online“ nur 30 Prozent der Deutschen zuversichtlich, dass ihr Vermögen für einen angemessenen Lebensstandard im Alter ausreichen wird. Angesichts des demografischen Wandels mit sinkenden Rentenleistungen und steigenden Kosten für Krankheit und Pflege ist finanzielle Eigenverantwortung gefragt.

weiterlesen →

Ferienjob: Tipps zu Rechtslage und Steuern

ferienjobs-tipps-rechtslage-steuern_51126670Ob Sparen für den Führerschein, für die lang ersehnte Reise nach dem Abitur oder auch einfach nur, um ein paar Euro mehr auf dem Girokonto zu haben: Viele Schüler in Deutschland nehmen im Sommer einen Ferienjob an, um eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit von ihren Eltern zu erlangen. Doch in puncto Schülerjobs gibt es einiges zu beachten – sowohl für Schüler und Eltern als auch für Arbeitgeber.

 

Rechtliche Rahmenbedingungen für Schülerjobs für Kinder unter 15 Jahren

In Deutschland ist Kinderarbeit prinzipiell bis einschließlich des 14. Lebensjahres per Gesetz verboten. Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel: Kinder über 13 Jahre dürfen bis zu zwei Stunden täglich leichten und geeigneten Tätigkeiten wie Zeitungen austragen oder Gartenarbeit nachgehen, sofern die Erlaubnis der Eltern vorliegt, informiert die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) unter Bezugnahme auf den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Die Arbeitszeiten müssen dabei zwischen acht und 18 Uhr liegen.
weiterlesen →

Privat versichern: Gute Anbieter finden

privat-versichern-anbieter-finden_2442313Wenn Sie sich privat versichern wollen, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, was Ihnen wichtig ist: Ein Einzelzimmer im Krankenhaus, Behandlung durch den Chefarzt oder doch eher der Besuch beim Heilpraktiker? Ein aktueller Versicherungsvergleich zeigt, dass die teuersten Anbieter nicht immer das beste Leistungsspektrum vorweisen.

 

Kleinere Anbieter haben oft bessere Tarife

Auf der Suche nach einer privaten Krankenversicherung sollten Sie nicht nur die mitgliederstärksten Gesellschaften, sondern auch kleinere Anbieter unter die Lupe nehmen. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) hat die Ergebnisse einer neuen Untersuchung des Branchendienstes Premium Circle zusammengefasst und kommt zu dem Ergebnis, dass teure und marktführende Policen nicht immer die umfangreichste Leistung bieten. In der Studie wurden die jeweils leistungsstärksten Tarife von 32 Anbietern anhand von 245 Kriterien verglichen. Die drei Testsieger nach Qualität der angebotenen Leistungen sind:

weiterlesen →

Benötigen Verbraucher eine Internet-Versicherung?

internet-versicherung-cyberkriminalitaet_78884932Gehackte Facebook-Accounts, abgefangene TAN-Nummern beim Online-Banking oder Abmahnungen wegen des Ansehens von Gratis-Streams – man könnte meinen, das Netz stecke voller Gefahren und Fallstricke. Internet-Versicherungen versprechen, Sie vor Cyberkriminalität und anderen Risiken im weltweiten Datennetz abzusichern. Wie sinnvoll sind die neuen Policen?

Jeder zweite Deutsche hat schon einmal Erfahrungen mit Cyberkriminalität gemacht. Angesichts dieser Zahlen erweitern einige Versicherungsanbieter ihre Geschäftsfelder. Das Verbrauchermagazin „Ökotest“ hat 13 Internet-Versicherungen unter die Lupe genommen. Ein Ranking haben die Tester allerdings nicht erstellt – für einen direkten Vergleich waren die angebotenen Leistungen zu unterschiedlich.

weiterlesen →

Vermietung: So lassen sich gute Mieter finden

vermietung-mieter-finden_135007910Seit dem 1. Juni gilt das sogenannte Bestellerprinzip für Immobilienmakler. Die gesetzlich verankerte Regelung besagt, dass derjenige die Maklerkosten zu tragen hat, der die Wohnungsvermittlung beauftragt hat – dies ist der Regel der Vermieter. Viele Immobilienbesitzer versuchen daher nun, auf eigene Faust geeignete Mieter zu finden. Um bei der Vermietung nicht an Mietnomaden zu geraten und zu vermeiden, dass Ihr Telefon tagelang durchklingelt, sollten Sie einige Punkte beachten.

weiterlesen →