Zum Jahreswechsel Geld und Steuern sparen

Zum Jahreswechsel Geld und Steuern sparen_300x200Spätestens nach dem Jahreswechsel wird ein Rückblick auf das vergangene Jahr gewagt. Dabei fallen nicht selten schnell verpasste Möglichkeiten und Chancen auf. Damit Sie sich bezüglich Ihrer Finanzen nicht grämen müssen, können Sie jetzt noch schnell prüfen, ob Sie dieses Jahr noch Geld oder Steuern sparen können. Bei Versicherungen, Geldanlagen und Steuer bieten sich zum Ende des Jahres möglicherweise noch einige Gelegenheiten.

Steuervorteile vorm Jahreswechsel nutzen

Zunächst kann ein Blick auf die Steuer Möglichkeiten offenbaren, Geld zu sparen. Wenn Ehepaare für das kommende Jahr Nachwuchs planen oder der befristete Arbeitsvertrag eines Partners ausläuft, kann es sinnvoll sein, die Steuerklassen neu zu verteilen. Leistungen wie Elterngeld oder Arbeitslosengeld sind in ihrer Höhe an das Nettogehalt gekoppelt. Befindet sich der Partner, welcher die Leistungen empfangen will, in der günstigeren Steuerklasse III, sind das Nettogehalt und damit auch die zu erwartenden Leistungen höher, berichtet die „FAZ“.

weiterlesen →

Wie Vermögende für den Ruhestand vorsorgen

Wie Vermögende für den Ruhestand vorsorgen_neu_300x200Kürzlich hat eine YouGov-Umfrage im Auftrag eines Finanzdienstleisters und eines Versicherers ergeben, dass es viele relativ vermögende Menschen mit der Geldanlage als Vorsorge für den Ruhestand nicht so genau nehmen. Bei der Umfrage, über die das „Handelsblatt“ berichtete, wurden Teilnehmer befragt, die über ein kurzfristig verfügbares Vermögen von mindestens 200.000 Euro verfügen. Das Ergebnis zeigt, dass der hohe Lebensstandard viele Vermögende beruhigt und sie dadurch weniger auf ihre Finanzen achten: Tausende von Euro werden einfach ohne Zinsgewinne gelagert. Hier erfahren Sie, wie Sie die Trägheit in Sachen Geldanlage leicht ablegen können.

Die Geldanlage spielt eine wichtige Rolle

Wer während des Berufslebens finanziell erfolgreich ist und dem Ruhestand entgegen sieht, verbindet damit häufig Freizeit, Freiheit und Gelassenheit – obwohl auch die Finanzierung der Rentenzeit in den Köpfen vieler der befragten Vermögenden präsent ist. 71 Prozent gaben an, dass eine finanzielle Strategie für das Alter sehr wichtig oder äußerst wichtig sei. 95 Prozent bezeichneten sich selbst als mindestens gut vorbereitet.

weiterlesen →

Richtig sparen: Nicht ohne Liquidität

Richtig sparen Nicht ohne Liquidität_300x200Eine gute Geldanlage sollte renditestark, sicher und möglichst frei von Nebenkosten sein. Doch wer richtig sparen möchte, sollte neben den Gedanken an die Zukunft nicht die Gegenwart vergessen. Eine ausreichende Liquidität sollte deshalb zu einer Anlagestrategie genauso dazugehören wie Aktienfonds oder ein Festgeldkonto.

Liquidität: Das „flüssige Fundament“

Wer langfristig erfolgreich sparen möchte, darf sich dabei so leicht nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wenn in einem Monat mal weniger Geld zur Verfügung steht und dann gleich der monatlich eingeplante Sparbetrag reduziert werden muss, steht das Sparvorhaben für Vermögensaufbau oder Altersvorsorge unter einem schlechten Stern. Richtig sparen geht anders: Für Notfälle sollte stets ausreichend Liquidität vorhanden sein, sagt Johannes Elmerhaus, Vermögensverwalter der Value Experts Vermögensverwaltungs AG gegenüber den „Westfälischen Nachrichten“. Als Faustregel gelte dabei ein Geldbetrag von rund drei Monatsgehältern. Liquidität bedeutet jedoch nicht, dass das Geld bar zu Hause oder auf dem Girokonto liegen muss. Besser ist eine separate Anlage, die nicht allzu spontan eingesetzt werden kann. Wird der Notgroschen verwendet, sollte das auch wissentlich und geplant geschehen.

weiterlesen →

Das lässt sich von der Steuer absetzen

Das lässt sich von der Steuer absetzen_300x200Die Steuererklärung zu machen ist für viele Menschen eher eine ungeliebte Pflicht, als eine Tätigkeit die zum eigenen Vorteil durchgeführt wird. Wer jedoch ein wenig Zeit in das Projekt steckt, merkt schnell, dass sich deutlich mehr Dinge von der Steuer absetzen lassen, als zunächst gedacht. Spätestens, wenn eine Steuerrückzahlung erreicht werden kann, hat sich der Aufwand aber gelohnt.

Werbungskosten sind vielen ein Begriff

Dass sich Werbungskosten von der Steuer absetzen lassen, ist wohl den meisten bekannt. Unter Werbungskosten fallen all die Ausgaben, welche zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung des Lebensunterhalts notwendig sind. Wenn Sie Ihre Steuererklärung machen, können Sie hier einen Pauschalbetrag von 1.000 Euro absetzen, wenn Sie entsprechend Aufwendungen für Bürobedarf, Arbeitsweg, Bewerbungen oder Fortbildungen getätigt haben. Einzelnachweise müssen Sie erst erbringen, wenn Sie mehr als 1.000 Euro von der Steuer absetzen möchten. Die vielleicht wichtigsten absetzbaren Positionen bei den Werbungskosten sind:

  • Kosten für ein Arbeitszimmer, wenn der Arbeitgeber kein Büro stellt
  • Arbeitsweg: 30 Cent pro Kilometer für kürzesten Hin- oder Rückweg
  • Telefonkosten: 20 Prozent der Rechnung bis zu 20 Euro pro Monat, wenn das Telefon auch beruflich genutzt wird

weiterlesen →

AfD startet Goldhandel – eine gute Idee?

AfD startet Goldhandel – eine gute Idee_300x220Die rechtskonservative Alternative für Deutschland (AfD) hat mit ihrem Einstieg in den Goldhandel jüngst für Aufsehen gesorgt. Für eine eurokritische Partei wie die AfD ist das Propagieren von Gold durchaus naheliegend. In Anbetracht der aktuellen Goldpreisentwicklung stellt sich allerdings die Frage, ob die Anlage in Goldbarren und Münzen, die die AfD anbietet, wirklich so eine sichere Investition ist, wie die Partei behauptet.

Goldpreis erst im Oktober abgestürzt

Der Goldpreis war im vergangenen Jahr um mehr als 400 Dollar gefallen. 2014 hat sich der Kurs nur langsam wieder erholt, bis er im Oktober erneut eingebrochen ist. Experten setzen daher derzeit wenig Vertrauen in das Edelmetall. „Spekulanten steigen aus und schauen sich nach renditestärkeren Alternativen um“, erklärte Analyst Jasper Lawler vom Handelshaus CMC Markets gegenüber der „Wirtschaftswoche“.

weiterlesen →