infografik-blog-teaser

Wichtige Themen für die Geldanlage 2015

Wichtige Themen für die Geldanlage 2015Wer im Jahr 2014 Geld anlegen wollte, hatte es nicht immer leicht. Ein zwischenzeitlich fallender DAX und dauerhaft niedrige Zinsen sorgten bei manchem Sparer für Sorgenfalten. Für das Jahr 2015 wünschen sich daher viele Anleger ein sich normalisierendes Zinsniveau und hoffen auf Chancen an den Börsen. Der Chief Investment Officer von der Vermögensverwaltung Threadneedle, Mark Burgess, informiert in einem Bericht des Fachmagazins „Fonds professionell“, auf welche Themen, Entwicklungen und Ereignisse es in Sachen Geldanlage im kommenden Jahr ankommen wird.

Staatsanleihen könnten 2015 attraktiv werden

Staatsanleihen bieten in der Regel einen vergleichsweise durchschnittlichen Zinsertrag. Viele Akteure auf dem globalen Finanzmarkt haben daher zuletzt nur kurzfristig in solche Wertpapiere investiert, erklärt Burgess. Weil immer mehr weltweite Marktteilnehmer in Zeiten niedriger Zentralbankzinsen auch auf Anlagemöglichkeiten mit geringeren Zinserträgen angewiesen sind, könnte die Nachfrage an Staatsanleihen 2015 steigen. Bleibt die Inflationsrate in Deutschland niedrig zwischen null und einem Prozent, könnten Staatsanleihen mit einer Nominalrendite von 2,5 Prozent bereits sehr interessant werden. Weil Sparer, die sicher Geld anlegen möchten, voraussichtlich bei den klassischen Sparanlagen auch weiterhin auf Nullzinsen treffen werden, könnten sichere Staatsanleihen mit moderater, zuverlässiger Verzinsung hier eine attraktive Alternative werden.
weiterlesen →

Vorsätze 2015: Finanzwelt nicht im Blick

Vorsätze 2015: Finanzwelt nicht im BlickIn Finanzangelegenheiten sind die Bundesbürger risikoscheue Bürokraten. Dies geht aus einer Studie zu den finanziellen Vorsätzen der Deutschen im Auftrag der Postbank hervor. Wie die „Welt“ berichtet, beschränkt sich ein Großteil der Befragten darauf, das eigene Vermögen durch Steuerersparnisse und Reduzierung der Ausgaben zu vermehren. Mit der Finanzwelt wird sich offenbar wenig auseinandergesetzt. Den Vorsatz, ihr Geld gewinnbringender anzulegen – beispielsweise durch den Einstieg an der Börse mit einem Managed Depot – haben lediglich 44 Prozent der Befragten gefasst.

Vorsätze bestätigen das Vorurteil von der deutschen Buchhalterseele

Die Umfrageergebnisse scheinen das Vorurteil von der deutschen Buchhalterseele mit wenig Ahnung von der Finanzwelt zu bestätigen. Durch die Beobachtung der eigenen Kontobewegungen, mehr Überblick über Einnahmen und Ausgaben sowie bessere Ordnung der Finanzunterlagen lassen sich zwar Ausgaben kontrollieren und eventuell auch unberechtigte Abbuchungen vom Konto zurückfordern. Deutlich mehr Geld bringt es allerdings nicht. Gleiches gilt für Steuerangelegenheiten, auf die sich ein nicht unerheblicher Teil der Vorsätze bezieht.

weiterlesen →

Jeder kann richtig sparen und Geld anlegen

Jeder kann richtig sparen und Geld anlegen_300x200Noch gibt es keine Anzeichen dafür, dass die Europäische Zentralbank ihre Niedrigzinspolitik in der nächsten Zeit ändern könnte. Verbraucher, die ihr Geld allein auf Sparbüchern und Konten anlegen, werden damit auch im kommenden Jahr nur wenig aus ihrem Geld machen können. Noch immer lassen sich viele Sparer von den möglichen Risiken einer Geldanlage in Börsenwerte abschrecken. Häufig auch, weil sie sich selbst mangelndes Fachwissen unterstellen. Doch Geld anlegen kann mit den passenden Produkten auch recht einfach sein. Hier erfahren Sie, wie richtig sparen im Zinstief funktionieren kann.

Risikostreuung leicht gemacht

Wie Sie auch im Grundkurs Geldanlage der FinanceScout24 Akademie erfahren können, ist die Risikostreuung bei der Geldanlage ein Schlüsselfaktor für eine aussichtsreiche Geldanlagestrategie. Durch die sogenannte Diversifikation wird das Anlagerisiko auf verschiedene Branchen, Regionen und Geldanlageformen verteilt. Der Grundgedanke: Fallen zum Beispiel die Börsenwerte einer Branche, weil geringere Umsätze generiert werden, könnte ein konkurrierender Wirtschaftszweig davon profitieren. Hat ein Anleger Aktien beider Bereiche in seinem Portfolio, gleicht der Gewinn der einen den Verlust der anderen wieder aus. Aufgrund des in der Regel stetigen Wirtschaftswachstums kann dennoch mit einer gleichmäßigen Rendite gerechnet werden. Wer zusätzlich noch einen Teil des Sparkapitals in Staats- oder Unternehmensanleihen investiert, streut das Risiko noch mehr, weil die Gesamtanlage immer weniger von einzelnen Faktoren abhängig ist.

weiterlesen →

Fracking: Hoffnungsträger oder Umweltgefahr?

FRACKINGDeutschland diskutiert über die umstrittene Gas-Fördermethode Fracking. Grund für den Aufruhr ist ein aktueller Gesetzesentwurf der Bundesregierung, der Gas-Fracking in Deutschland regeln soll – und gegebenenfalls sogar eine Öffnung für kommerzielles Fracking mit sich bringen könnte. Damit will die CDU den monatelangen Streit um die Förderung von Schiefergas beenden.

Unabhängige Wissenschaftler sollen entscheiden

Kanzleramtsminister Peter Altmaier hat zu diesem Zweck einen Kompromiss beim Fracking ausgearbeitet: Ein Gremium unabhängiger Wissenschaftler soll Methoden und mögliche Standorte auf Antrag verschiedener Energiekonzerne prüfen und mehrheitlich über potenzielle Probebohrungen entscheiden. Die letzte Entscheidung in der Sache läge allerdings bei den örtlichen Umweltbehörden, wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet. Die möglichen Probebohrungen stoßen nicht überall auf Begeisterung. Die Wirtschaft hingegen sieht die Chance auf neue Techniken und Energiequellen in greifbare Nähe rücken.

weiterlesen →